Sportphysiotherapie

Sportphysiotherapie:

heißt

Prophylaxe / Prävention von Verletzungen:

 Prävention bedeutet die Behandlung von bisher symptomfreien Spannungsveränderungen.

Durch schmerzlinderndes Kinesiotape / stabilisierendes Tape während der Belastung, unterstützt man schwache oder bereits überlastete Strukturen und das Verletzungsrisiko

 

Erste Hilfe nach dem PECH Schema am Spielfeldrand:

 Pause, Eis, Kompression, hochlagern. Nach entsprechender Versorgung und erster diagnostischer Einschätzung erfolgt dann die weitere Planung der Maßnahmen zum Vorgehen und wenn möglich noch am selben Tag die erste Behandlung

 

Schnelle Regeneration nach Verletzungen:

 durch physiotherapeutische, aber auch physikalische Maßnahmen (Kälte- Wärmetherapie, Ultraschall, Elektrotherapie, Laser, Matrix, Dry Needling, Schröpfen....) und unterstützende Tapeverbände / Kinesiotaping um schmerzhalte Strukturen in der Regeneration zu unterstützen.

Die richtige Nachbehandlung von Verletzungen ist extrem wichtig, um möglichst schnell wieder Sport treiben zu können.

 

Sportartspezifisches Aufbautraining:

 um einen schnellen Einstieg in den Leistungs- Freizeitsport zu ermöglichen.